1,25 Millionen Euro Soforthilfe

Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie DZ BANK Gruppe helfen Flutopfern

Der Brückenbau ist eine spezielle Expertise des THW, denn das THW ist die einzige zivile Einsatzorganisation, die Brücken bauen kann.<br>Quelle: THW/Lukas Hannig

Der Brückenbau ist eine spezielle Expertise des THW, denn das THW ist die einzige zivile Einsatzorganisation, die Brücken bauen kann.
Quelle: THW/Lukas Hannig

Der in Bonn eingerichtete bundesweite Leitungs- und Koordinierungsstab des THW sowie die Verantwortlichen in den Katastrophengebieten beobachten aktiv die Lage.<br>Quelle: THW/Jan Herpertz

Der in Bonn eingerichtete bundesweite Leitungs- und Koordinierungsstab des THW sowie die Verantwortlichen in den Katastrophengebieten beobachten aktiv die Lage.
Quelle: THW/Jan Herpertz

In Bad Neuenahr bauen THW-Kräfte eine Ersatzbrücke, um das vom Hochwasser betroffene Gebiet wieder an die Infrastruktur anzubinden.<br>Quelle: THW/Max Mölkner

In Bad Neuenahr bauen THW-Kräfte eine Ersatzbrücke, um das vom Hochwasser betroffene Gebiet wieder an die Infrastruktur anzubinden.
Quelle: THW/Max Mölkner

Um den Opfern und Betroffenen der Unwetterkatastrophe in Teilen von Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen zu helfen, stellen die Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie die DZ BANK Gruppe dem Technischen Hilfswerk (THW) 1,25 Millionen Euro als nationale Soforthilfe zur Verfügung.

Ergänzt wird dieses überregionale Engagement der genossenschaftlichen FinanzGruppe durch viele regionalen Hilfsaktionen der Genossenschaftsbanken vor Ort. Auf der zentralen Crowdfunding-Plattform der Volksbanken und Raiffeisenbanken „Viele schaffen mehr“ finden sich zahlreiche Initiativen von Genossenschaftsbanken, um den Menschen, die durch die Hochwasserflut alles verloren haben, unbürokratisch zu helfen.

„Die Auswirkungen der Flutkatastrophe machen uns alle sehr betroffen. Als Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken ist es uns eine Herzensangelegenheit, die Menschen in Not jetzt schnell zu unterstützen. Mit unserer Crowdfunding-Plattform 'Viele schaffen mehr' wollen wir zudem einen Beitrag zum Wiederaufbau in den Regionen leisten“, sagt Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken zu den vielfältigen Unterstützungsaktionen.

Sie wollen auch unterstützen? Zu den Crowdfunding-Projekten und weiteren Aktionen geht es hier entlang.